Skip to main content

Einen Liebherr Weinkühlschrank

 

konnten Sie im Jahre 1949, das Gründungsjahr der Liebherr Unternehmensgruppe, natürlich noch nicht kaufen. Diese, wie auch einige andere Produktreihen für den modernen Haushalt und Gastronomiebedarf entwickelte Liebherr erst einige Jahre später. Das ursprüngliche Geschäft bezog sich damals noch auf Maschinen und Werkzeuge speziell für das Baugewerbe. Kurz nach dem Krieg sicher ein äußerst lohnendes und auch notwendiges Betätigungsfeld.

Liebherr Weinkühlschrank . Liebherr WeinklimaschrankSomit waren Erfolg und Wachstum des Unternehmens quasi vorprogrammiert. In den 50er Jahren gelangen Liebherr einige revolutionäre Entwicklungen für den Bausektor. Ein Highlight war Mitte der 50er beispielweise der erste Hydraulikbagger Europas.

In etwa zur gleichen Zeit beginnt Liebherr mit der Entwicklung und Herstellung von Kühlschränken. Auch hier hat das Unternehmen wieder Weitsicht und geschäftlichen Spürsinn bewiesen, waren doch zu der Zeit die meisten deutschen Haushalte noch nicht mit einem solchen Kühlgerät ausgestattet.

Die folgenden Jahrzehnte waren für Liebherr eine große Erfolgsgeschichte. Das Hauptgeschäft waren immer noch Baumaschinen, Kräne, Bagger und Großmaschinen. In diesem Bereich erhielt Liebherr weltweit immer mehr Bedeutung, nicht zuletzt durch konsequente Weiterentwicklung und internationale Expansion. Viele eigene Patente festigten die Marktposition zusätzlich und tun dies bis heute.

 

Doch auch in den Bereichen Klima- und Kühltechnik

 

Liebherr Weinkühlschrankbetreibt man bis heute erfolgreich Entwicklung und Produktion. So konnte sich Liebherr durchaus einen guten Namen auch als Hersteller von Haushaltsgeräten machen und neben den großen bekannten Mitbewerbern stets als mindestens gleichwertig bestehen. Somit ist zum Beispiel ein Liebherr Weinkühlschrank heutzutage ein ausgereiftes, hochwertiges Gerät für den privaten und auch gewerblichen Einsatz.

Demnach liegen die Preise bei den meisten Liebherr Weinkühlschränken und Weinklimaschränken auch eher im vierstelligen Bereich, so zwischen 1000 und annähernd 3000 Euro. Dies ist natürlich auch der Ausstattung dieser Geräte geschuldet.

So gibt es beispielsweise einige Modelle, die über enorme Kapazitäten verfügen. Von 100 bis hin zu 300 Flaschen werden bereits mehrere verschiedene Weinkühlschränke und Weintemperierschränke angeboten. Aber auch im kleineren Nutzungsbereich, von 12 über 18, 34, 66 bis zu 100 Flaschen, lassen sich sehr hochwertige Exemplare im Portfolio finden.

 

Schon bei den “normalen” Kühlschränken legt Liebherr von jeher Wert auf Qualität und Verbrauchernutzen, wodurch sich viele der angebotenen Geräte auch eher im mittleren bis oberen Preissegment bewegen. Diese Philosophie setzt sich auch beim Liebherr Weinkühlschrank fort. Hier finden sich sehr hochwertige Produkte, die eher für den anspruchsvollen Weinliebhaber und natürlich für die Gastronomie entwickelt wurden.

 

Unsere Liebherr Weinkühlschrank Auswahl

 

beginnt erst mal mit einer Reihe größerer Modelle. Das haben wir zum Einen gemacht, weil es gerade in diesem Bereich der kapazitätsstarken Weinkühlschränke von Liebherr sehr interessante und empfehlenswerte Geräte gibt, und zum Anderen gerade im Bereich der kleineren Weinkühlschränke viele Anbieter mit guten und auch wesentlich preiswerteren Geräten vertreten sind. Denn tatsächlich befinden sich auch die “kleinen” Liebherr Weinkühlschränke meist noch im vierstelligen Preissegment. Das macht sie wahrscheinlich für den gelegentlichen Privatnutzer eher unattraktiv.

Allerdings werden wir im Laufe des fortlaufenden Ausbaus unserer Weinkühlschrank Galerie und während der regelmäßigen Aktualisierung dieser Seite auch weitere Liebherr Weinkühlschrank Modelle unter die Lupe nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

DSGVO-konformes Social Media Sharing - Mit Shariff können Sie Social Media nutzen, ohne Ihre Privatsphäre unnötig aufs Spiel zu setzen.