Skip to main content

Weinkühlschrank Galerie  –  Verbraucherinformation online

Als Weinliebhaber wissen Sie um die Wichtigkeit der richtigen Genusstemperatur Ihres edlen Tropfens und sind nun auf der Suche nach einem optimalen Weinkühlschrank?

Längst ist die Nutzung eines Weinkühlschranks nicht mehr nur in der Gastronomie üblich. Die Hersteller haben bereits vor Jahren den Trend zum privaten Haushaltsgerät erkannt und entsprechend ihre Produktpalette angepasst. Derzeit gibt es rund 200 verschiedene Weinkühlschränke, oder auch Weintemperierschränke und Weinklimaschränke auf dem deutschen Markt zu kaufen. Das macht die Auswahl eines geeigneten Geräts natürlich nicht gerade leicht.

weinkühlschrank test kriterien

Um Ihnen eine umfassende und möglichst hilfreiche Kaufberatung bieten zu können, haben wir von Weinkühlschrank Galerie für Sie eine gezielte Auswahl der gängigsten Modelle führender Hersteller herausgesucht und genauer unter die Lupe genommen. Wir prüfen hierbei die technischen Daten und Funktionen. Vergleichen Ausstattung, Design, Energieverbrauch, Kosten, Einsatzbereiche und noch weitere Eigenschaften. Funktionalität und Zuverlässigkeit wird dabei genauso mitbewertet wie auch die Resonanz der Nutzer, also Kundenrezensionen und auch Feedbacks in den jeweiligen Händler-Supportbereichen. Zudem haben wir den einen oder anderen Weinkühlschrank Test verschiedener Plattformen analysiert und die Ergebnisse in unseren Empfehlungen mit berücksichtigt.

+

 Die 5 Favoriten der einzelnen Preisklassen

12345
Klarstein Reserva Piccola Mini Weinkühlschrank kleiner Getränkekühlschrank für 8 Weinflaschen (LED-Innenraumbeleuchtung, Touch-Bedienung, Doppelt isolierte Glastür, Temperaturanzeige) schwarz - Syntrox Gino Gelati Preis-Leistungsfavorit Klarstein Vivo Vino 26 Weinkühlschrank Weinlagerfach Weinflaschen Kühlschrank 26 Flaschen Wein (88 Liter, doppelt isolierte Edelstahl-Glastür, Touch-Armatur, LED-Innenraumbeleuchtung, niedriges Betriebsgeräusch, sehr kompakt, regelbare Kühltemperatur) - CASO WineMaster 38 Design Weinkühlschrank für bis zu 38 Flaschen (bis zu 310 mm Höhe), zwei Temperaturzonen 5-22°C, Energieklasse A - Spar-Empfehlung Liebherr Weinkühlschrank WTes 5972
Modell Klarstein Reserva Piccola Mini WeinkühlschrankSyntrox Gino Gelati Digitaler 2 Zonen WeinkühlschrankKlarstein Vivo Vino 26 WeinkühlschrankCaso WineMaster 38 WeinkühlschrankLiebherr Weinkühlschrank WTes 5972 Vinidor
Bewertung
Preis

122,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

183,61 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

235,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

579,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.860,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis auf Amazon prüfen*DetailsPreis auf Amazon prüfen*DetailsPreis auf Amazon prüfen*DetailsPreis auf Amazon prüfen*DetailsPreis auf Amazon prüfen*

 
Hier bekommen Sie nicht nur nackte Daten und Zahlen zu lesen, sondern erfahren auch anhand von Verbrauchererfahrungen vieles über die Vor- und Nachteile der einzelnen Kandidaten. Wir wägen also auch die Stärken und Schwächen der verschiedenen Geräte gegeneinander ab und lassen dies bei unserem jeweiligen Fazit und den Vergleichen mit einfließen.

Hilfe bei Ihrer Weinkühlschrank Suche

Um Ihnen eine Produktauswahl nach Ihren individuellen Kriterien zu erleichtern, stehen Ihnen hier bei Weinkühlschrank Test Online einige hilfreiche Tools zur Verfügung:

+

  • Nutzen Sie zum Beispiel unseren Produktfilter. Hier können Sie Ihre persönliche Vorauswahl treffen und nach den Kriterien „Hersteller“, „Flaschenanzahl“, „Bautyp“ und „Preis“ Vorschlagslisten erstellen lassen.
  • Oder lassen Sie mit unserem Modularen Produktvergleich bis zu fünf der von Ihnen favorisierten Modelle in einem Direktvergleich gegeneinander antreten.

 

Weinkühlschrank Test SuchfunktionenUm eine sinnvolle Klassifizierung vorzunehmen haben wir in unseren abschließenden Bewertungen eine Unterteilung in Preisklassen vorgenommen. Somit gibt es nun jeweils einen Favoriten in den entsprechenden Preisklassen: „0-150 Euro“, „150-250 Euro“, „250-500 Euro“, „500-1000 Euro“ und „mehr als 1000 Euro“.

Diese Form der Unterteilung bedingt allerdings, dass der jeweilige Favorit nicht unbedingt auch das für Ihre Anforderungen passende Modell ist. Sie suchen beispielsweise einen Weinkühlschrank mit nur einer Klimazone im Preisbereich von 150-250 Euro. Doch bei dem Favoriten in dieser Preisklasse handelt es sich um ein 2-Klimazonen-Modell. Dieses Ergebnis kam zustande, weil das betreffende Gerät in der Gesamtwertung nach unseren Kriterien „Kapazität“, „Ausstattung“, „Sicherheit“ und „Preis/Leistung“ die höchste Punktzahl erreicht hat. Demnach ist der Favorit für das von Ihnen gesuchte Gerät nun der 1-Klimazonen Weinkühlschrank mit der höchsten Punktzahl innerhalb dieser Preisklasse.

 

Auf was achten beim Weinkühlschrank kaufen? 

 

+

Die unterschiedlichen Weinkühlschrank Sorten

Es gibt innerhalb des Oberbegriffs Weinkühlschrank noch verschiedene Bezeichnungen für diese Geräte, die tatsächlich auch verschiedene Formen der Nutzung und Einsatzbereiche voneinander unterscheiden sollten. Die gängigsten Formen sind hier Weinlagerschrank, Weinklimaschrank und Weintemperierschrank.

Ein Weinklimaschrank bzw. Weinlagerschrank dient, wie der Name schon vermuten lässt, der Lagerung von Weinen. Teils auch über einen längeren Zeitraum und womöglich um eine weitere Reifung des Weins zu ermöglichen. Hierbei soll innerhalb einer einzelnen Klimazone ein beständiges Umfeld mit gleichbleibender Temperatur und Luftfeuchtigkeit gewährleistet werden. Somit kann mit einem entsprechend großen Exemplar dieser Gattung durchaus ein fehlender Weinkeller ersetzt werdenWeinkühlschrank Test Kaufberatung

Ein Weintemperierschrank hingegen dient in der Regel der kürzerfristigen Lagerung und zeitnahen Bereitstellung von trinkfertig temperierten Weinen. Durch die Ausstattung mit 2 oder gar 3 getrennt regelbaren Klimazonen erlauben manche Modelle sogar gleichzeitig die typgerechte Aufbewahrung verschiedenster Weinsorten. Somit lassen sich beispielsweise Weißweine und Rotweine problemlos innerhalb eines Geräts unterbringen und angemessen temperieren.

Allerdings ist uns aufgefallen, dass nicht alle Hersteller und Anbieter bei der Benennung ihrer Geräte so genau auf diese Definitionsunterschiede achten. So wird mitunter so mancher Weinklimaschrank mit 2 Klimazonen angeboten. Auch bei manchem Weinkühlschrank Test werden diese Begrifflichkeiten schon mal durcheinander gebracht. Hier weichen also Theorie und Praxis voneinander ab und verwischen somit das klare Schema dieser Typenbezeichnung. Halten wir uns deshalb lieber an die tatsächlichen Ausstattungsmerkmale und messen dieser Namensgebung nicht allzu viel Bedeutung bei.

zurück zum Anfang

Fassungsvermögen

Ein grundlegendes Kriterium bei Ihrer Suche nach dem optimalen Weinkühlschrank dürfte sicherlich bereits das Fassungsvermögen des Geräts sein. Angefangen bei einer Kapazität von 6 Flaschen geht das Volumen bei den großen Modellen teils bis über 300 Flaschen hinaus. Ob nun eine private Nutzung oder ein gewerblicher Einsatz gewünscht wird, spielt heutzutage bei der Kapazitätsfrage nicht zwingend eine Rolle. Mancher Weinliebhaber möchte auch gerne in seinem Wohnbereich eine große Anzahl an Weinflaschen bevorraten. Und vielen kleinen bis mittleren Gastronomiebetrieben könnte auch schon eine Lagerkapazität von unter 50 oder auch 30 Flaschen genügen.

zurück zum Anfang

+

Anzahl der Klimazonen

Weinkühlschrank KlimaBei den möglichen Klimazonen bzw. Temperaturbereichen von Weinkühlschränken geht die Anzahl bis zu drei getrennten Bereichen. Hauptsächlich befinden sich aber Geräte mit entweder einer oder zwei Klimazonen auf dem Markt. Im Gegensatz zu einem 1-Klimazonen-Weinkühlschrank bietet ein 2-Zonen-Gerät die Option, unterschiedlichste Weinsorten gleichzeitig optimal zu kühlen. Somit können also Weißweine zusammen mit Rotweinen, die ja bekanntermaßen höhere Lagertemperaturen benötigen, in nur einem Gerät untergebracht werden. Auch andere Konstellationen sind natürlich möglich. So lassen sich auch entweder Sekt mit Rotwein, oder Portwein mit Weißwein und in 3-Zonen-Weinkühlschränken noch ganz andere Zusammenstellungen kombinieren. Allerdings konnten wir noch in keinem Weinkühlschrank Test ein 3-Zonen Gerät finden. Diese Form von Weinkühlschränken ist zum Einen eher selten auf dem Markt und wird schließlich zum Anderen wohl von den meisten Verbrauchern nicht gesucht.

zurück zum Anfang

+

Ausstattung

Zur Standardausstattung eines Weinkühlschranks gehört wohl immer eine steuerbare Kühleinheit mit Temperaturanzeige. Darüber hinaus unterscheiden sich die verschiedenen Modelle teils erheblich voneinander. Manche Hersteller sind deshalb sehr bemüht durch sinnvolle technische Zusatzausstattung oder auch extravagante Designmerkmale einen Mehrwert zu bieten. Einige wirklich nützliche Funktionen sind in dem Bereich zum Beispiel:

  • abschließbare Tür
  • Display mit Tastensperre
  • Temperaturüberwachung mit Alarmfunktion
  • Glastür mit UV-Schutz
  • regelbare Belüftung
  • Luftfeuchtigkeitsüberwachung
  • vibrationsgedämpfte Aggregate
  • Luftfilter / Aktivkohlefilter
  • stromsparender Antrieb
  • stoßgedämpfte / kugelgelagerte Einschübe
  • zuschaltbare / dimmbare LED-Innenraumbeleuchtung
  • getrennt regelbare Temperaturbereiche
  • Option für Stehendlagerung

und sicher gibt es noch die eine oder andere technische Finesse, die hier nicht aufgelistet wurde und auch den Weinkühlschrank Vergleich nicht maßgeblich beeinflusst.

Abgesehen von den rein technischen Attributen, spielt heutzutage auch ein schickes oder ausgefallenes Design eine immer größere Rolle. In diesem Zusammenhang dann auch technische Spielereien und Modifikationen, die nicht in erster Linie funktionslastig sind. Dabei liegt dann die Wichtigkeit in Bezug auf eine Kaufentscheidung im Ermessen des Verbrauchers. Daher wurde dieser Aspekt innerhalb unserer Bewertungen im Weinkühlschrank Vergleich auch nicht als relevant erachtet und höchsten beiläufig angemerkt. Ein ausgefallen schönes Design oder eine innovative Spielerei findet dann und wann im Weinkühlschrank Vergleich allerdings auch Erwähnung.

zurück zum Anfang

+

Konstante Temperaturen

Weinkühlschrank Test ThermometerSicherlich auch ein absolutes Topkriterium bei einem Weinkühlschrank ist die Zuverlässigkeit der Temperaturbedingungen. Die Qualität eines guten Weins steht und fällt nicht zuletzt mit der gesicherten Einhaltung des benötigten Temperaturbereichs. Deshalb haben wir bei unsererb Vergleichen auch verstärkt auf diesbezügliche Problemfälle und entsprechende Rezensionen geachtet und das in unserer Gesamtanalyse berücksichtigt. Auffälligkeiten bei den überprüften Geräten werden von uns natürlich erwähnt. In diesem Zusammenhang sind auch Ausstattungsmerkmale wie Temperaturalarm, regelbare Belüftung oder auch Heizung von Bedeutung.

                         zurück zum Anfang

+

Vibrationsfreie Lagerung

Nichts kann einen Wein schneller zerstören oder bei seiner Reifung behindern, als plötzliches Bewegen, Schütteln oder unerwünschte Vibrationen. Nun, das stimmt natürlich nicht so ganz. Tatsächlich gibt es eine ganze Reihe äußerer Einflüsse oder ungünstiger Rahmenbedingungen die einen Wein auf Dauer schädigen können. Doch betrachten wir den Aspekt der unruhigen Lagerung mal genauer in Bezug auf die Modelle in unserem Weinkühlschrank Vergleich.

Hier gibt es eine Vielzahl von Ausstattungsmöglichkeiten um eine stabile und vibrationsfreie Lagerung des Weinbestandes zu begünstigen. Angefangen bei der Auswahl des Kühlaggregats – dieses sollte eine hohe Laufruhe mitbringen und sich während der Ein- und Ausschaltvorgänge möglichst ruckelfrei verhalten. Zusätzliche Stoßdämpfung oder gefederte Halterung wirken sich ebenfalls positiv aus. Das gilt ebenfalls für verbaute Lüfter. Das Gerätegehäuse sollte auch auf gut gedämpften und individuell verstellbaren Füßen ruhen. Die Lagerböden sollten einen gerade ausgerichteten und gedämpften Sitz haben. Ein kugelgelagerter Einschub bringt hier beim Weinkühlschrank Vergleich richtig Pluspunkte und sollte auch in einem guten Weinkühlschrank Test Berücksichtigung finden.

zurück zum Anfang

+

Luftzirkulation, Luftfilterung & Luftfeuchtigkeit

Weinkühlschrank VentilatorEine gute Luftqualität ist ebenfalls eine wesentliche Grundvorrausetzung für die angemessene Lagerung von Weinen. Hierbei spielen verschiedene Faktoren eine nicht unerhebliche Rolle. Die richtige Luftfeuchtigkeit beispielsweise bewahrt den Naturkork vor Austrocknung, was besonders bei längerer Lagerdauer eine Gefahr sein kann. Störende Gerüche können unter Umständen durch den Korken in die Flasche eindringen und erheblichen Einfluss auf das Aroma nehmen. Auch hier vergrößert sich die Gefahr mit der Dauer der Lagerung.

Und als weiterer Aspekt sollte sich trotz einer gewissen Luftfeuchtigkeit kein Kondensat auf den gelagerten Flaschen ablagern. Dies lässt sich wirkungsvoll durch eine intelligente Belüftungsstrategie vermeiden. Insgesamt stehen hier also verschiedene technische Möglichkeiten zur Verfügung, die auch von vielen Herstellern genutzt werden:

  • Luftfeuchtigkeitsmesser
  • regelbare Lüfter / Ventilatoren
  • Luftfilter / Aktivkohlefilter
  • automatische Abtaufunktion

zurück zum Anfang

+

UV-Schutz

So unverzichtbar die Sonne für die Entwicklung einer wertvollen Rebe und letztlich einen bekömmlichen Tropfen guten Weins auf der einen Seite ist. So verheerend kann sie sich aber bei einem bereits abgefüllten Produkt dieser sonnenverwöhnten Rebe auswirken. UV- Strahlung gehört somit auch zu den natürlichen Feinden unseres liebevoll gelagerten Weinvorrats und gilt es zu vermeiden. Dies erledigen die allermeisten Weinkühlschränke in der Regel ganz gut, indem sie entweder Glastüren mit UV-Schutz verbauen, oder direkt undurchsichtige Türen verwenden.

zurück zum Anfang

+

Lärmentwicklung

Weinkühlschrank Test GeräuschemissionDies ist ein Aspekt der jetzt zwar nicht direkt die Sicherheit oder Qualität des gelagerten Weins beeinträchtigt, aber doch den Weinliebhaber brennend interessieren dürfte. Ein lautes Gerät kann sich je nach Aufstellort somit als ziemlicher Störenfried entpuppen. Und so sind auch in einigen Kundenrezensionen immer wieder Beschwerden wegen zu lauter, störender Betriebsgeräusche einzelner Modelle zu lesen.

Dieses Attribut wird somit bei allen Vergleichsgeräten als bedeutsam gewichtet und etwaige Unstimmigkeiten bei den Herstellerangaben von uns angemerkt. Der Wert der Geräuschemission in dB(A) erscheint bei jeder Produktbeschreibung in der ersten Datenliste.

zurück zum Anfang

+

Energieverbrauch

Der Faktor Energieverbrauch ist sicher einer der wichtigsten von denen, die mit der eigentlichen Thematik, nämlich der optimalen Lagerung von Wein, erstmal nichts zu tun haben. Da es sich bei einem Weinkühlschrank um ein Gerät handelt, das eine permanente Stromversorgung benötigt, entstehen hier laufende Kosten, die sich übers Jahr angesammelt erheblich voneinander unterscheiden können. Fast jeder relevante Weinkühlschrank Test bewertet deshalb diesen Aspekt als besonders gewichtet. Ein hoher Energieverbrauch oder eine falsche Herstellerangabe zu diesem Thema führt somit zu empfindlichem Punktabzug.

Als ersten Anhaltspunkt sollten Sie hier auf die Energieeffizienzklasse des Gerätes achten. Die Skala beinhaltet insgesamt 10 Stufen, angefangen bei G als ungünstigstem Wert bis hin zu A+++, also Energieeffizienzklasse A mit drei Pluszeichen, als bestmöglichen Wert. Diese Skala bewertet den Stromverbrauch im Verhältnis zum Nutzvolumen. Das bedeutet, dass man hier nur gleichgroße Geräte mit unterschiedlichen Energieeffizienzklassen mit „besser als“ oder „schlechter als“ bezeichnen kann was den Energieverbrauch betrifft.

Weinkühlschrank VerbrauchDer endgültige Verbrauch geht schließlich aus der Angabe „Jahresverbrauch in Kwh oder Kw (Kilowattstunden oder kurz Kilowatt)“ hervor. Dieser tatsächliche Verbrauchswert wurde in unserem Weinkühlschrank Vergleich auch etwas höher gewichtet. Je nach Region variieren die Preise der Stromversorger, werden aber immer in Cent pro Kwh ausgewiesen. Dadurch können Sie als Verbraucher leicht errechnen, was Sie ein Weinkühlschrank mit einem Jahresverbrauch von beispielsweise 145 Kwh tatsächlich pro Jahr kosten wird.

Der tatsächliche Verbrauch wird allerdings auch immer durch die äußeren Bedingungen beeinflusst. Steht Ihr Weinkühlschrank zum Beispiel in einem dunklen, sonnengeschützten kühlen Raum, dann wird er sicher nicht so kräftig arbeiten müssen, wie in einem gut geheizten Gastraum eines Lokals, um das wertvolle Lagergut stets auf Temperatur zu halten. Diese individuelle Komponente läßt sich leider in einem Weinkühlschrank Test nicht objektiv ermessen. Somit haben wir bisher auch keinen Weinkühlschrank Test auffinden können, der hierzu konkrete Daten erarbeitet hat.

zurück zum Anfang

+

Stromkosten errechnen

Wenn Sie es ganz genau wissen wollen, dann nutzen Sie jetzt diesen Tarifrechner. Hiermit können Sie sich sofort die konkreten Kosten für den Stromverbrauch Ihres gewünschen Weinkühlschranks anzeigen lassen. Wählen Sie einfach Ihren Standort und tragen Sie die Verbrauchswerte ein und schon sehen Sie die verfügbaren Stromanbieter. Innerhalb dieser Liste finden Sie schließlich auch Ihren aktuellen Stromversorger und können gleichzeitig alle Anbieter miteinander vergleichen. Vielleicht kommt ja ein Anbieterwechsel in Frage? Sie werden staunen, welche Preisunterschiede auf dem Strommarkt herrschen.

 

Vergleichsrechner für Ihren Stromverbrauch *

+

zurück zum Anfang

 

Was muß ein Weinkühlschrank Test alles berücksichtigen ?

Hier noch einmal zusammengefasst, welche Bereiche und Kriterien bei einem ausführlichen Weinkühlschrank Test auf keinen Fall fehlen sollten.

 

zurück zum Anfang